Vom Leseort zum Leseförderort

Kinder und Jugendliche zum Lesen zu animieren und deren Lesekompetenz zu fördern, gehört zu den Kernaufgaben der Schulbibliothek. Durch ein breites Angebot unterschiedlicher Lesemedien und Textarten sowie der gleichzeitigen Bereitstellung traditioneller Print-Medien und digitaler Medien bietet die Schulbibliothek ideale Voraussetzungen für individualisierte, effektive Leseförderung.

Dabei ist es wichtig, dass sich Schulbibliothekarinnen und Schulbibliothekare als Pädagoginnen und Pädagogen verstehen, die die Leseförderung an Schulen mitgestalten und gleichzeitig Schulentwicklungsprozesse vorantreiben, um eine positive Lesekultur am jeweiligen Schulstandort zu etablieren.


Wirkungsfelder der Schulbibliothek im Rahmen der Leseförderung

  • die Freude am und die Bereitschaft zum Lesen fördern
  • Lesen als selbstbestimmte, lebenslange Tätigkeit vermitteln
  • an der Entwicklung einer umfassenden schulischen Lesekultur als wichtigen Beitrag zur Schulqualität mitwirken
  • die Nutzung der Schulbibliothek als Informationszentrum (für individualisiertes, forschendes Lernen; für Projektunterricht; für Themenfindung und Literaturrecherche im Rahmen der vorwissenschaftlichen Arbeit bzw. Diplomarbeit) fördern
  • für einen aktuellen, an den Schüler/innen-Interessen orientierten Buchbestand sorgen
  • digitale Medien und e-Medien bereitstellen und deren Nutzung fördern
  • zwei- und mehrsprachige Bücher in den am Standort jeweils häufigsten Erstsprachen bereitstellen
  • regelmäßige Aktivitäten zur Lesemotivation und Literaturvermittlung durchführen

 


 

Diagnose- und Beobachtungsinstrumente

Diagnose- und Beobachtungsinstrumente unterstützen dabei, die Lesefertigkeit der Schüler/innen besser einschätzen und in weiterer Folge entsprechende Fördermaßnahmen anbieten zu können. 

Das Salzburger Lese-Screening (SLS) ist ein breit einsetzbares Testverfahren zur Erfassung der basalen Lesefähigkeiten. Mehr dazu lesen Sie HIER.
Die Normierungsstudie zum Salzburger Lese-Screening finden Sie HIER.

Geeignete Diagnoseinstrumente und Tipps zu Fördermaterialien im Grundschulbereich sowie aktuelle Literatur zum elementaren Leseunterricht finden Sie unter www.buchzeit.at.

 


 

Außerschulische Institutionen

In Österreich engagieren sich eine Vielzahl an außerschulischen Institutionen im Bereich der Lesemotivation und Leseförderung: