Information zu bewährter Software

 

LITTERA



Für BUNDESSCHULEN und PRIVATE SCHULEN der Bereiche AHS, BMHS, BAfEP, BASOP und HLFS hat das BMBWF eine Generallizenz von LITTERA erworben.



Derzeit verwenden etwa 515 Bundesschulen und private Schulen der Bereiche AHS, BMHS, BAfEP, BASOP und HLFS diese Software. Das Programm steht auf der Homepage der Firma LITTERA Software & Consulting GmbH zum Download bereit. Informationen zur Registrierung und Installation finden Sie HIER.

Mit dem kostenlosen Net-OPAC ist die Bibliotheksrecherche innerhalb des Schulnetzwerkes möglich. Der Web-OPAC hingegen dient der Online-Recherche.

Für Schulen, die durch die Generallizenz des BMBWF nicht erfasst sind, ist Littera auch als Kaufversion erhältlich.

Was bietet Littera?

  • zukunftssichere Datenbankbasis
  • Wertehilfe bei manueller Eingabe
  • Online-Katalogisierung über voreinstellbare Online-Datenquellen
  • Online-Abgleich für bereits gespeicherte Katalogisate
  • Leserdatenimport aus gängigen Schulverwaltungssystemen und Standardformaten
  • Druck von Barcodes für Medien und Leser
  • Verleihabwicklung mit Scanner
  • Fotoeinarbeitung und Druck von Leserausweisen
  • Antolin-Schnittstelle
     

 

Online-Support

Das BMBWF ermöglicht Schulbibliotheken, die Littera im Rahmen der Generallizenz erhalten haben, ein Online-Supportsystem. Fragen zur Bibliothekssoftware können per Mail an die dafür eingerichtete Kontaktadresse gerichtet werden: littera-support@schule.at

Kontakt:

LITTERA Software & Consulting GmbH
Haller Au 19A
A-6060 Hall in Tirol

Telefon: +43 (0) 50 765 000
Fax: +43 (0) 50 765 118
E-Mail: office@littera.eu
Homepage: http://www.littera.eu/



BIBLIOWEB

BiblioWeb wird derzeit in mehr als 1.600 Schulbibliotheken in Österreich eingesetzt. Es handelt sich dabei in erster Linie um Volksschulen und Neue Mittelschulen, das Programm findet aber auch in allgemeinbildenden und berufsbildenden höheren Schulen Verwendung.

Die Bibliothekssoftware wird von der heimischen Firma EXLIBRIS Software & Multimedia GmbH angeboten. Dabei handelt es sich im Unterschied zu allen anderen in Österreichs Schulen gebräuchlichen Bibliotheksprogrammen um eine Online-Software. Das bringt den Vorteil, dass ein Teil der Bibliotheksarbeit auch von zuhause erledigt werden kann.

Das Verwaltungsprogramm entstand aus dem Vorgänger ExLibris und wurde zu einer reinen Online-Lösung weiterentwickelt. Daher erfordert BiblioWeb keinerlei Installation am PC. Ein beliebiger Computer mit Internetanschluss und aktuellem Internet-Browser bildet die einzig notwendige Voraussetzung.

BiblioWeb hat bereits einen kostenlosen Web-OPAC integriert. Dieser Web-OPAC ersetzt bzw. ergänzt in vielen Schulen die jeweilige Bibliothekshomepage und bietet alles, was Schüler/innen und Lehrer/innen zum Recherchieren benötigen. Der Umstieg und die Datenkonvertierung von anderen Bibliotheksprogrammen erfolgt innerhalb weniger Stunden und ist kostenlos. Sämtliche Module sind in BiblioWeb ohne Zusatzkosten integriert und von Beginn an freigeschaltet.


Was bietet BiblioWeb?

  • Versenden von Mitteilungen
  • Darstellen von Neuerwerbungen, Bestenlisten etc. über das Info-Portal
  • Hinweise zu fälligen Medien
  • automatische Datensicherung und Updates
  • Online-Recherche im Bibliotheksbestand
  • Durchführen von Reservierungen

Zurzeit bietet die EXLIBRIS-Software & Multimedia GmbH eine 12- monatige kostenlose (Test-) Nutzung von BiblioWeb an.



Telefonischer Support

Für Nutzer/innen mit Servicevertrag gibt es eine kostenlose Telefonhotline (werktags 8.30 bis 11.30).

 

Kontakt:

EXLIBRIS-Software & Multimedia GmbH
Geschäftsführer Ing. Michael Kainberger
A-4892 Fornach, Pointweg 7

Telefon: +43 (0) 7682 / 39525
E-Mail: info@biblioweb.at
Homepage: www.biblioweb.at