Wenn Bücher lebendig werden - Faschingsdienstag in der Schulbibliothek

Die Lust, sich zu verkleiden und vorrübergehend in eine andere Rolle zu schlüpfen, hat eine lange Tradition. In unterschiedlichen Kulturen sind Verkleidungen seit Jahrtausenden Brauch und dienten verschiedenen Zielen. Je nach Zeit und Kulturkreis schlüpften Menschen in aufwendige Kostüme, um den Göttern zu huldigen, böse Geister zu vertreiben oder um gesellschaftliche Hierarchien für kurze Zeit aufzuheben. Heute ist der Faschingsdienstag Anlass, ausgelassen zu feiern und Spaß daran zu haben, für einen Tag eine fremde Rolle einzunehmen.

Grund genug für Schulbibliotheken am Faschingsdienstag zu einem Kostümwettbewerb einzuladen.
Natürlich soll hier der Bezug zum Buch nicht fehlen!
Buchheldinnen und -helden dienen als Vorlage für die Verkleidungsideen.
Gekürt werden schließlich die besten Buchheldinnen und Buchhelden-Kostüme.

Projektbeschreibung

Materialien