BESTANDSÜBERLEGUNGEN IM HINBLICK AUF DIE VWA/DA

 

In der Sekundarstufe II ist es Aufgabe der Schulbibliothek, Medien und Serviceleistungen zur Umsetzung der Vorwissenschaftlichen Arbeit (AHS) bzw. Diplomarbeit (DA) anzubieten.

Der Medienbestand einer Schulbibliothek kann sicher nicht Spezialliteratur für sämtliche eingereichte Themen an einem Schulstandort zur Verfügung stellen. Das Angebot sollte vielmehr folgende AUFGABEN und FUNKTIONEN ermöglichen:

  • Unterstützung von Themenfindung und Themeneingrenzung 
    • Überblickswerke und einführende Werke in den diversen Fachgebieten
    • Wissensanthologien
    • Bücher und populärwissenschaftliche Zeitschriften, die Lust auf Wissen machen ("Appetizer")
       
  • Ermöglichung von Einstiegs- bzw. Orientierungsrecherchen
    • Enzyklopädien und Fachlexika zur Orientierung und Einordnung des Themas in einen größeren Kontext (Printmedien oder auch digital)
    • Einstiegsliteratur in den diversen Fachrichtungen
    • Fachzeitschriften
    • Fachspezifische Online-Portale
       
  • Hilfe beim Schreiben & Unterstützung der Betreuung
    • Literatur zum wissenschaftlichen Arbeiten
    • Literatur zum Schreiben
    • Literatur zu Arbeitsmethoden
    • Literatur zur Vorbereitung auf die Präsentation & Diskussion
       

                  Literaturempfehlungen dazu findet man u.a. hier: Literaturempfehlungen - eine Auswahl

 




Für Spezialliteratur und selten nachgefragte Werke müssen Schüler/innen an außerschulische Bibliotheken (gegebenenfalls Fernleihe) verwiesen werden. Die Schulbibliothek bildet dabei die Drehscheibe (Beratung und Kontakt) zu den öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken in der Region sowie zu den diversen Fachbibliotheken.
 


 

 

 

Digitales Literaturangebot der AK

Im Rahmen der AK Bibliothek digital stellt die Arbeiterkammer Schüler/innen und Lehrer/innen kostenfrei E-Books zur Umsetzung der Vorwissenschaftlichen Arbeit zur Verfügung. 

Für die Sammlung VWA wurden in Zusammenarbeit mit Lehrer/innen und Schulbibliothekar/innen v.a. jene E-Books ausgewählt, die für die VWA besonders relevant erscheinen.

 

Was muss ich tun, um die E-Medien der AK digital nutzen zu können?

Um ein E-Book bzw. eine E-Zeitschrift lesen zu können, ist eine REGISTRIERUNG notwendig.
Eine Gebrauchsanleitung sowie die Links zur Online-Registrierung für das jeweilige Bundesland finden Sie HIER.

Mit der Registrierung wird ein 14-tägiger Testzugang eingerichtet. Die Modalitäten für eine permanente Freischaltung sind bundeslandspezifisch und werden in einem Begrüßungsmail unmittelbar nach der Registrierung näher erläutert. 
Für Nutzer/innen der "Sammlung VWA" im Rahmen der Betreuung oder Erstellung einer VWA sind keine weiteren Schritte erforderlich. Die AK-Bibliothek überprüft die Nutzungsberechtigung und schaltet den Zugang anschließend automatisch bis zum 30. September des folgenden Jahres frei. Sollte die Vorwissenschaftliche Arbeit zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen sein, verlängert sich die Berechtigung automatisch um ein weiteres Jahr. Nach der Registrierung können Nutzer/innen auf das gesamte Angebot der digitalen Bibliothek der AK 
(etwa 40.000 Medien, geordnet nach Kategorien) zugreifen. 

 

Wie kann ich die E-Medien der AK digital lesen?

  • Lesen direkt im Web-Browser (also online) > keine weiteren Aktionen erforderlich
     
  • E-Book herunterladen > die E-Books sind kopiergeschützt, weswegen eine Adobe-ID benötigt wird 
    (Die Adobe-ID weist den Nutzer/die Nutzerin als "Besitzer/in" aus, womit das Herunterladen des E-Books zulässig ist.)

    Näheres dazu lesen Sie HIER.