Herbstlese(n) - BVÖ

30.09.2020

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Herbstlese(n) des Büchereiverband Österreichs werden jedes Jahr die Neuerscheinungen der Kinder- und Jugendliteratur sowie der Belletristik präsentiert. Auch heuer haben interessierte Bibliothekaren/innen die Möglichkeit, sich bei den Veranstaltungen einen Überblick über Neuerscheinungen am Buchmarkt zu verschaffen. Die Veranstaltungen finden teils vor Ort statt, können aber auch als E-Learning-Kurs zeit- und ortsungebunden besucht werden. Schulbibliothekare/innen, deren Träger Mitglieder beim BVÖ sind, haben die Möglichkeit an den Veranstaltungen von „Herbstlese(n)“ teilzunehmen.

Beste Aussichten – Ein Streifzug durch die aktuelle Kinder- und Jugendliteratur
Referenten: Franz Lettner, Klaus Nowak

Die Literaturkritiker Franz Lettner und Klaus Nowak bieten einen Überblick über interessante Novitäten vom Bilderbuch bis zum Jugendroman, sprechen über ausgewählte Themen und Trends genauso wie über Erzähltechniken und Altersempfehlungen und sind sich dabei in fast allem einig.

KÄRNTEN: 6. 10. 2020 / 9-15.30
Bildungshaus Sodalitas, Probsteiweg 1, 9121 Tainach
> Details und Anmeldung

OBERÖSTERREICH: 10. 10. 2020 / 9-15.30
Wissensturm Linz
> Details und Anmeldung

TIROL: 21.10. 2020 / 9-15.30
Haus der Begegnung, Forum, Rennweg 12, 6020 Innsbruck
> Details und Anmeldung

E-LEARNING: zeit- und ortsunabhängig
> Details und Anmeldung

 

Perlen sammeln 2020 - Neue Belletristik im Fokus
Referent/innen: Johannes Kößler, Jana Volkmann

Johannes Kößler und Jana Volkmann geben einen fundierten Überblick über die aktuelle Belletristik von literarischen Perlen über spannende Krimis bis zu den Neuerscheinungen aus Kanada, dem Gastland der Frankfurter Buchmesse 2020.  Die Veranstaltung findet ausschließlich online statt und kann in Form eines Webinars oder zeitunabhängig als E-Learning-Kurs besucht werden. 

WEBINAR (über Zoom): 12. 10. 2020 / 14-17.15
> Details und Anmeldung

E-LEARNING: zeit- und ortsunabhängig
> Details und Anmeldung

Im Literaturlistenarchiv  des BVÖ können die Literaturlisten und Skripten der vergangenen Jahre abgerufen werden.

 

© HeungSoon/pixabay

Zurück